• Zuletzt berichtet

  • Zuletzt getwittert …

  • Archive

"aktiv in Berlin" Altern Anerkennung Armut Berlin Berliner Freiwilligenbörse Bildung BMFSFJ Bundesfreiwilligendienst Bürgerbeteiligung Bürgerschaftliches Engagement Ehrenamtliche Tätigkeit Engagementforschung Engagementförderung Engagementpolitik Engagementwerkstatt Europa Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 Fachtagung Freiwilligendienste Freiwilligendienste aller Generationen Freiwilliger Zivildienst Freiwilliges Soziales Jahr Freiwillige Tätigkeit Gesundheit Jugend Jugendfreiwilligendienste Kommune Landesnetzwerk Bürgerengagement Menschen im Alter Menschen mit Behinderung Migration Monetarisierung Partizipation Pflege Rahmenbedingungen Schule Stadt Stadtentwicklung Teilhabe Veranstaltungen Wissenschaftszentrum Berlin WZB Zivildienst Zivilengagement Zivilgesellschaft
Engagementnetz Gropiussstadt

"aktiv in Berlin" Landesnetzwerk Bürgerengagement | berliner-engagement-woche | Berliner Freiwilligenbörse | Die Hilfsbereitschaft | Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) | Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin | Treff­punkt Hilfsbereitschaft
Berliner Engagementkalender | Freiwillige managen | Freiwilligenmagazin | Runde Tische
Start | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum

Artikel mit ‘Rahmenbedingungen’ getagged

In der Diskussion: Demografischer Wandel

Donnerstag, 10. März 2011

Die neue Aus­ga­be der von der Bun­des­zen­tra­le für Poli­ti­sche Bil­dung her­aus­ge­ge­be­nen Zeit­schrift “Aus Poi­li­tik und Zeit­ge­schich­te”, Nr. 10–11/2011 vom 07.03.2011, ist dem The­ma “Demo­gra­fi­scher Wan­del” gewid­met:

Der Anteil der älte­ren gegen­über den jün­ge­ren Men­schen wächst bestän­dig, gleich­zei­tig ‘schrumpft Deutsch­land’, weil es immer weni­ger Nach­ge­bo­re­ne gibt. Es ist not­wen­dig, sich auf den Wan­del, in dem wir uns längst befin­den, rea­lis­tisch ein­zu­stel­len (mehr …)

Soziale Teilhabe ist eine Frage von stabilen Jobs

Freitag, 04. März 2011

Wich­ti­ge wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Dun­kel­feld Enga­ge­ment & Erwerbs­lo­sig­keit bie­tet jetzt eine neue Stu­die aus dem Insti­tut für Arbeits­markt- und Berufs­for­schung, der For­schungs­ein­rich­tung der Bun­des­agen­tur für Arbeit1:

Arbeits­lo­sig­keit und insta­bi­le Beschäf­ti­gung gehen mit einer Rei­he von Risi­ken – wie z. B. Ein­kom­mens­un­si­cher­heit – ein­her, die sozia­le Teil­ha­be­chan­cen min­dern kön­nen. Eine IAB-Befra­gung zeigt, dass sich die Risi­ken von Arbeits­lo­sig­keit und (mehr …)

  1. Gun­dert, Ste­fa­nie; Hohen­d­an­ner, Chris­ti­an, 2011: Leih­ar­beit und befris­te­te Beschäf­ti­gung: Sozia­le Teil­ha­be ist eine Fra­ge von sta­bi­len Jobs. Nürn­berg, IAB (= IAB-Kurz­be­richt, 04/2011) | http://doku.iab.de/kurzber/2011/kb0411.pdf — pdf, 395 KB

In der Diskussion: Kommunalpolitik mit knappen Kassen

Donnerstag, 17. Februar 2011

Die neue Aus­ga­be der von der Bun­des­zen­tra­le für Poli­ti­sche Bil­dung her­aus­ge­ge­be­nen Zeit­schrift “Aus Poi­li­tik und Zeit­ge­schich­te”, Nr. 7–8/2011 vom 14.02.2011, ist dem The­ma “Kom­mu­nal­po­li­tik” gewid­met:

Die finan­zi­el­le Situa­ti­on der Städ­te und Gemein­den in Deutsch­land ist pre­kär. Die enor­me Schul­den­last ohne rea­lis­ti­sche Aus­sicht auf Til­gung bie­tet wenig Anreiz zum Spa­ren. Not­haus­hal­te und Spar­pro­gram­me erlau­ben den gewähl­ten poli­ti­schen Reprä­sen­tan­ten kaum mehr Gestal­tungs­spiel­räu­me. (mehr …)

Überschuldungsstatistik 2009

Montag, 31. Januar 2011

Das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt hat für das Jahr 2009 die Ergeb­nis­se sei­ner Befra­gung der Schuld­ner­be­ra­tungs­stel­len vor­ge­legt.1 Erwerbs­lo­sig­keit war unver­än­dert wie 2008 der Haupt­aus­lö­ser, eine der bun­des­weit rund 950 Bera­tungs­stel­len auf­zu­su­chen. Es traf ins­be­son­de­re allein erzie­hen­de Frau­en und allein leben­de Män­ner.

[…] war im Jahr 2009 die Arbeits­lo­sig­keit bei 28% der von Schuld­ner­be­ra­tungs­stel­len betreu­ten Per­so­nen der Haupt­aus­lö­ser für die Über­schul­dung. (mehr …)

  1. Sta­tis­ti­sches Bun­des­amt, 2011: Sta­tis­tik zur Über­schul­dung pri­va­ter Per­so­nen. 2009. Wies­ba­den | Zur Pres­se­mit­tei­lung und zum Down­load → http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2011/01/PD11__044__52411,templateId=renderPrint.psml — 31.01.2011

Erwerbstätig und Pflegen

Donnerstag, 27. Januar 2011

Über die unglei­chen Chan­cen bei der Ver­ein­bar­keit von Pfle­ge und Beruf berich­tet der aktu­el­le WZBrief Arbeit1 aus dem inter­na­tio­na­len For­schungs­pro­jekt “Workers under pres­su­re and soci­al care”. Zwar wer­den die Fol­gen für Frei­wil­li­ges Enga­ge­ment aus­ser­halb von Fami­lie und Beruf nicht aus­drück­lich ange­spro­chen, stel­len aber eine wei­te­re objek­ti­ve Enga­ge­ment­gren­ze ins­be­son­de­re für (mehr …)

  1. Keck, Wolf­gang, 2011: Pfle­ge und Beruf. Unglei­che Chan­cen der Ver­ein­bar­keit. Ber­lin, WZB (= WZBrief, 9) | http://bibliothek.wzb.eu/wzbrief-arbeit/WZBriefArbeit092011_keck.pdf — pdf, 150 KB, 27.01.2011

Bericht: Freiwilligenarbeit – Herzensangelegenheit und Selbstausbeutung?

Montag, 10. Januar 2011

Zum Münch­ner Regio­nal­tref­fen des Netz­werks Gemein­sinn am 29.11.2010 zum The­ma „Frei­wil­li­gen­ar­beit – von der Her­zens­an­ge­le­gen­heit zur Selbst­aus­beu­tung?“ gibt es einen Bericht mit wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zur Ent­wick­lung der Mün­che­ner Enga­ge­ment­land­schaft1

Wie steht es um die Work-Life-Balan­ce im Zusam­men­hang mit Bür­ger­schaft­li­chem Enga­ge­ment? Zumin­dest für die Trei­ber und beson­ders Enga­gier­ten (mehr …)

  1. Schüpp­haus, Maren; For­tu­né, Phil­ip­pe, 2010: Frei­wil­li­gen­ar­beit – von der Her­zens­an­ge­le­gen­heit zur Selbst­aus­beu­tung? | http://www.netzwerk-gemeinsinn.net/content/view/655/185/ — 16.12.2010

Gelesen & notiert: NAKOS INFO 104.2010

Freitag, 17. Dezember 2010

NAKOS INFO | Dezem­ber 2010
NAKOS_INFO104.pdf — pdf, 2,1 MB


  • 19–22: Aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen für die (Weiter)Entwicklung der Selbst­hil­fe und der Selbst­hil­fe­un­ter­stüt­zung. Wor­über nach­ge­dacht, was dis­ku­tiert und gestärkt wer­den soll­te | Wolf­gang Thiel

    Her­aus­for­de­rung. Wird „die Selbst­hil­fe“ als Auf­fang­be­cken für ande­re Pro­blem­be­trof­fe­ne im Ver­sor­gungs­sys­tem miss­braucht? Für die gesund­heits­be­zo­ge­ne Selbst­hil­fe gibt es ein „In-Betrieb­nah­me-Pro­blem“: Sie wird für Auf­ga­ben „abge­ru­fen“ (etwa in der Schu­le zur Dro­gen­prä­ven­ti­on, im Kran­ken­haus zur Ope­ra­ti­ons­vor­be­rei­tung usw.); Men­schen wer­den von ande­ren Pro­fes­sio­nel­len und Ver­sor­gungs­ein­rich­tun­gen zur Betreu­ung gleich­sam in die Selbst­hil­fe „über­wie­sen“. (mehr …)

Engagementwerkstatt: Andrea Brandt & Markus Runge nachgefragt zu Freiwilligem Engagement, Freiwilligendiensten und freiwilliger Arbeit

Dienstag, 30. November 2010

André Voll­rath hat dies­mal mit Andrea Brandt, Lei­te­rin der Frei­wil­li­genAgen­tur Kreuz­berg­Fried­richs­hain, Spre­che­rin der Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Frei­wil­li­genagen­tu­ren Ber­lin (LAGFA) und Mar­kus Run­ge, Mit­ar­bei­ter des Nach­bar­schafts­hau­ses Urban­stra­ße, Lehr­be­auf­trag­ter an der Evan­ge­li­schen Hoch­schu­le Ber­lin über die Frei­wil­li­gen­diens­te aller Genera­tio­nen, deren Zusam­men­hän­ge sowie deren Umset­zung in Ber­lin gespro­chen:

Irgend­wann muss es von Sei­ten der Poli­tik zu einer grund­le­gen­den Auf­wer­tung frei­wil­li­ger Arbeit kom­men. (mehr …)

Engagementwerkstatt Berlin | Freiwilligendienst | Wissensspeicher Freiwilligendienste in der Stadt
Freiwilligendienste aller Generationen | Freiwilligendienste aller Generationen in Berlin:
Leuchttürme | Fachtagung | Kompetenzteam | Anlaufstellen | Einsatzstellen
Start | Aktuelles | Termine | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Archiv | Impressum | Anmelden

Engagementwerkstatt mit WordPress