• Zuletzt getwittert …

  • Zuletzt berichtet

  • Archive

  • Kategorien

"aktiv in Berlin" Altern Anerkennung Armut Berlin Berliner Freiwilligenbörse Bildung BMFSFJ Bundesfreiwilligendienst Bürgerbeteiligung Bürgerschaftliches Engagement Ehrenamtliche Tätigkeit Engagementforschung Engagementförderung Engagementpolitik Engagementwerkstatt Europa Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 Fachtagung Freiwilligendienste Freiwilligendienste aller Generationen Freiwilliger Zivildienst Freiwilliges Soziales Jahr Freiwillige Tätigkeit Gesundheit Jugend Jugendfreiwilligendienste Kommune Landesnetzwerk Bürgerengagement Menschen im Alter Menschen mit Behinderung Migration Monetarisierung Partizipation Pflege Rahmenbedingungen Schule Stadt Stadtentwicklung Teilhabe Veranstaltungen Wissenschaftszentrum Berlin WZB Zivildienst Zivilengagement Zivilgesellschaft
Engagementnetz Gropiussstadt

"aktiv in Berlin" Landesnetzwerk Bürgerengagement | berliner-engagement-woche | Berliner Freiwilligenbörse | Die Hilfsbereitschaft | Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) | Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin | Treff­punkt Hilfsbereitschaft
Berliner Engagementkalender | Freiwillige managen | Freiwilligenmagazin | Runde Tische
Start | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum

Artikel mit ‘Monetarisierung’ getagged

Zwischenbilanz zum Modellprojekt „Bürgerarbeit“

Freitag, 13. Dezember 2013

Deutscher Bundestag, 2013:
Zwischenbilanz zum Modellprojekt „Bürgerarbeit“.
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sa­bi­ne Zimmermann (Zwickau), Jutta Krellmann, Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. – Druck­sa­che 18/108 –

Drucksache 18/167, 18. Wahlperiode, 13.12.2013

(mehr …)

Bürgerschaftliches Engagement braucht Willkommenskultur

Samstag, 03. Dezember 2011

Zum „Internationalen Tag der Freiwilligen für wirtschaftliche und soziale Entwicklung“ am 05.12.2011 wünscht sich Ute Kumpf, stell­ver­tretende Vorsitzende des Unterausschusses „Bürgerschaftliches En­ga­ge­ment“ im Deutschen Bundestag,

„eine Willkommenskultur, in unserer Gesellschaft generell wie auch im bür­ger­schaft­lichen Engagement“. Sie sorgt sich um die rückläufige En­ga­ge­ment­quote Jugendlicher und warnt, dass „Engagement nicht ‚Ausfallbürge für wegfallende staat­liche Leistungen‘ sein dürfe. Dies wäre nicht nur ein ‚gefährlicher Trend‘ hin zur Ver­drängung von Arbeitsplätzen, sondern würde auch das En­ga­ge­ment abwürgen, das staat­liche Leistungen ergänzen und nicht kompensieren solle“. Um den laut Frei­wil­li­gensurvey 2009 brachliegenden Schatz grundsätzlich en­ga­ge­ment­be­rei­ter Menschen zu heben, brau­che „es mehr Anlaufstellen, wie zum Bei­spiel Freiwilligenagenturen (mehr …)

Bezahltes Ehrenamt? Streitgespräch zur „Bürgerarbeit“ in Berlin

Sonntag, 12. Juni 2011

Bezahltes Ehrenamt oder sanfter Arbeitszwang?
Streitgespräch zur „Bürgerarbeit“ in Berlin

„Das Wort „Bürgerarbeit“ legt es nahe, dass damit ein freiwilliges bürgerschaftliches Engagement für gemeinnützige Vereine und Organisationen gemeint ist. „Bürgerarbeit“ bezeichnet zugleich ein arbeitsmarktpolitisches Konzept, wonach Erwerbslose zu gemeinnützigen, Tätigkeiten verpflichtet werden können. Daran wird die Überzeugung geknüpft, ihnen eine Brücke zum ersten Arbeitsmarkt zu bieten und durch diese Form der öffentlichen Beschäftigung die Zahl der registrierten Erwerbssuchenden senken zu können. Kritiker bezweifeln die beschäftigungspolitischen (mehr …)

Landesarmutskonferenz fordert aktualisierte Seniorenpolitische Leitlinien

Freitag, 18. März 2011

Die Landesarmutskonferenz Berlin (lak Berlin) hält es in einem Schreiben an Senatorin Carola Bluhm, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, „für dringend geboten“, die sogenannten Seniorenpolitischen Leitlinien aus dem Jahr 20051 auch angesichts zunehmender Altersarmut fortzuschreiben und (mehr …)

Höhere Aufwandsentschädigungen für ehrenamtlich Engagierte in Berlin

Dienstag, 07. Dezember 2010

Der Berliner Senat hat seine Absicht kundgetan,

„die Aufwandsentschädigung für zahlreiche ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen. Davon sollen insbesondere die Mitglieder der Sozialkommissionen, die ehrenamtlich tätigen Pharmazierätinnen und Pharmazieräte, die Mitglieder der Naturschutzwacht sowie die Patientenfürsprecherinnen und Patientenfürsprecher profitieren. (mehr …)

Kommerzielle Seite zum Bundesfreiwilligendienst im Netz

Freitag, 26. November 2010

Die Firma Kosidesign (Kosick GbR) aus Lüdinghausen1 betreibt als nicht rechtsfähiger Verein „Förderung der Freiwilligendienste“ und dem Firmeninhaber Ingo Kosick als einem Vorstand2 eine Internetseite www.bundes-freiwilligendienst.de. Es scheint sich nicht um eine Seite von Trägern des neuen Dienstes oder (mehr …)

Aufwandsentschädigungen im SGB II und XII

Donnerstag, 04. November 2010

In seinem neuen Newsletter berichtet das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement über Pläne der Bundesregierung und Initiativen im Bundesrat bei der (Nicht-)Berücksichtigung steuerfreier Aufwandsentschädigungen bei Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB)1 und veröffentlicht eine kritische Einschätzung des Geschäftsführers2 des Landesnetzwerks Bürgerengagement in Bayern:

„Es steht zu befürchten, dass große Anteile von ehrenamtlichen Aufwandsentschädigungen, die Menschen ja deswegen erhalten, (mehr …)

  1. Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, 2010: Anrechnung von Aufwandsentschädigungen im SGB II und XII. In: BBE Newsletter, (22), 04.11. | http://www.b-b-e.de/index.php?id=14647#17389◄
  2. Röpke, Thomas, 2010: Kommentar. In: BBE Newsletter, (22), 04.11. | http://www.b-b-e.de/fileadmin/inhalte/aktuelles/2010/11/nl22_roebke.pdf◄

Leipzig: Engpass bei den Ehrenamts-Pässen

Donnerstag, 01. Juli 2010

Schon zur Jahreshälfte hat die Freiwilligen-Agentur Leipzig das ihr für 2010 verfügbare Kontingent von über 1.550 Leipziger Ehrenamts-Pässen ausgeschöpft; neue Pässe gibt es erst 2011 wieder.

Die Freiwilligen-Agentur Leipzig gibt seit 2004 den Ehrenamts-Pass in Anerkennung Freiwilligen Engagements in Vereinen aus. Bedingung: Mindestens ein Jahr engagiert im Verein, mindestens vier Stunden wöchentlich oder 200 Stunden im Jahr, nicht mehr als monatlich 50,- € Aufwandsentschädigung (mehr …)

Engagementwerkstatt Berlin | Freiwilligendienst | Wissensspeicher Freiwilligendienste in der Stadt
Freiwilligendienste aller Generationen | Freiwilligendienste aller Generationen in Berlin:
Leuchttürme | Fachtagung | Kompetenzteam | Anlaufstellen | Einsatzstellen
Start | Aktuelles | Termine | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Archiv | Impressum | Anmelden

Engagementwerkstatt mit WordPress