• Zuletzt berichtet

  • Zuletzt getwittert …

  • Archive

"aktiv in Berlin" Altern Anerkennung Armut Berlin Berliner Freiwilligenbörse Bildung BMFSFJ Bundesfreiwilligendienst Bürgerbeteiligung Bürgerschaftliches Engagement Ehrenamtliche Tätigkeit Engagementforschung Engagementförderung Engagementpolitik Engagementwerkstatt Europa Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 Fachtagung Freiwilligendienste Freiwilligendienste aller Generationen Freiwilliger Zivildienst Freiwilliges Soziales Jahr Freiwillige Tätigkeit Gesundheit Jugend Jugendfreiwilligendienste Kommune Landesnetzwerk Bürgerengagement Menschen im Alter Menschen mit Behinderung Migration Monetarisierung Partizipation Pflege Rahmenbedingungen Schule Stadt Stadtentwicklung Teilhabe Veranstaltungen Wissenschaftszentrum Berlin WZB Zivildienst Zivilengagement Zivilgesellschaft
Engagementnetz Gropiussstadt

"aktiv in Berlin" Landesnetzwerk Bürgerengagement | berliner-engagement-woche | Berliner Freiwilligenbörse | Die Hilfsbereitschaft | Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) | Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin | Treff­punkt Hilfsbereitschaft
Berliner Engagementkalender | Freiwillige managen | Freiwilligenmagazin | Runde Tische
Start | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum

Artikel mit ‘Geschlechterverhältnisse’ getagged

Neu auf dem Bücherkarren

Mittwoch, 27. November 2013

Häusliche Gewalt gegen Frauen: Lücken im Hilfesystem

Freitag, 22. November 2013

Bücherrrad

Deut­scher Ver­ein für öffent­li­che und pri­va­te Vor­sor­ge (Hrsg.), 2013:
Häus­li­che Gewalt gegen Frau­en: Lücken im Hil­fe­sys­tem.
Archiv für Wis­sen­schaft und Pra­xis der sozia­len Arbeit, 44(3)

Aus dem Inhalt: Das Unter­stüt­zungs­sys­tem bei Gewalt gegen Frau­en in Deutsch­land: Be­stand und Bedar­fe | Von Gewalt betrof­fe­ne Frau­en mit Kin­dern und Frau­en mit Behin­de­rung: Lücken im Unter­stüt­zungs­sys­tem | … und mehr: (mehr …)

Engagiert in der Stadt: Netzwerk Queere Jugendhilfe

Sonntag, 17. November 2013

Queere Jugendhilfe Berlin

Über das Netz­werk Quee­re Jugend­Hil­fe Ber­lin, ent­stan­den 2005, um Hilfs­an­ge­bo­te für jun­ge Men­schen ver­schie­de­ner sexu­el­ler und geschlecht­li­cher Iden­ti­tä­ten zu schaf­fen und zu ver­net­zen, vom ju­gend­netz­werk::lambda Ber­­lin-Bran­den­burg koor­di­niert, berich­tet heu­te Kath­rin Schulz auf jugend­hil­fe-bewegt-ber­lin.

Alles lesen: Quee­re Jugend­hil­fe in Ber­lin


-jor.

Ehrenamt als (männliches) Statussymbol

Montag, 21. Januar 2013

Ehren­amt als Sta­tus­sym­bol
Zur eli­tä­ren Struk­tur von Stif­tungs­or­ga­nen

Vor­trag von Dr. Berit Sand­berg, seit 2003 Pro­fes­so­rin für Public- und Non-Pro­fit-Ma­­na­ge­­ment an der Hoch­schu­le für Tech­nik und Wirt­schaft (HTW) in Ber­lin und Mit­glied des Wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats des Bun­des­ver­ban­des Deut­scher Stif­tun­gen, in der WZB-Rei­he Zi­vil­en­ga­ge­ment — Theo­rie, Geschich­te und Per­spek­ti­ven der For­schung.

Die typi­sche Füh­rungs­kraft einer Stif­tung ist ein gebil­de­ter, gut situ­ier­ter Mann um die 50. Was bedeu­tet das für die Ent­schei­dungs­struk­tu­ren? Wie eli­tär sind Stif­tungs­gre­mi­en? … Anders als für Ver­ei­ne sind die empi­ri­schen Befun­de für Stif­tun­gen rudi­men­tär. Sie skiz­zie­ren jedoch das Bild des meist männ­li­chen, über­durch­schnitt­lich gebil­de­ten Stif­tungs­ma­na­gers im spä­te­ren Lebens­al­ter, des­sen Enga­ge­ment­moti­ve weni­ger (mehr …)

Neu unter der Woche auf dem Bücherrad gelandet …

Samstag, 26. Mai 2012

Richard Traun­mül­ler, Isa­bel­le Sta­del­mann-Stef­fen, Kath­rin Acker­mann, Mar­kus Frei­tag, 2012: Zivil­ge­sell­schaft in der Schweiz. Ana­ly­sen zum Ver­eins­ma­nage­ment auf loka­ler Ebe­ne. Zürich, Seis­mo
Mehr Infor­ma­tio­nen: Wis­sens­spei­cher◄

Katha­ri­na Bra­na­dun (Hrsg.), 2012: Par­ti­zi­pa­ti­on in inter­kul­tu­rel­len Sied­lun­gen. Erfolg durch Väter­be­tei­li­gung. Zürich, Seis­mo
Mehr Infor­ma­tio­nen: Wis­sens­spei­cher◄


-jor.

Mädelsache! Frauen in der Neonazi-Szene

Sonntag, 20. März 2011

Mädelsache

Röp­ke, Andrea; Speit, Andre­as, 2011:
Mädel­sa­che! Frau­en in der Neo­na­zi-Sze­ne.
Ber­lin, Links

Zum Inhalt: “Gestützt auf Insi­der­infor­ma­tio­nen geben die bei­den aus­ge­wie­se­nen Ken­ner des rechts­ex­tre­men Milieus … einen Ein­blick in das Innen­le­ben die­ser Sze­ne. Sie schil­dern, wo völ­ki­sche »Sip­pen« bereits Ver­ei­ne, El­tern­rä­te oder Nach­bar­schaf­ten prä­gen …” (Ver­lag) | Inhalts­ver­zeich­nis DNB

(mehr …)

Stille Reserve. Sozialstruktur nicht erwerbstätiger Frauen

Sonntag, 10. Oktober 2010

Stil­le Reser­ve. Sozi­al­struk­tur nicht erwerbs­tä­ti­ger Frau­en
Vor­trags­rei­he zum “Euro­päi­schen Jahr zur Bekämp­fung von Armut und sozia­ler Aus­gren­zung”

Ort: WZB, Reich­piet­schu­fer 50, 10785 Ber­lin

In der neu­en Vor­trags­rei­he zum Euro­päi­schen Jahr zur Bekämp­fung von Armut und sozia­ler Aus­gren­zung (mehr …)

Tagung: Anreiz- und Anerkennungssysteme für das Ehrenamt

Montag, 05. Oktober 2009

Anreiz- und Aner­ken­nungs­sys­te­me für das Ehren­amt

Ort: Wes­se­ling, Bil­dungs­zen­trum Schloss Eich­holz
Ver­an­stal­ten­de: Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung in Zusam­men­ar­beit mit dem Bor­ro­mäus­ver­ein

Wie sind die Rah­men­be­din­gun­gen für ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment zu ver­bes­sern? Wel­che Aner­ken­nungs- und Anreiz­sys­te­me bie­ten Län­der und Kom­mu­nen für Ehren­amt­ler? Wie unter­schei­det sich das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment von Män­nern und Frau­en?”

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung: Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung
Sie­he auch: Stich­wort: Aner­ken­nung im Wis­sens­spei­cher


-jor.

Engagementwerkstatt Berlin | Freiwilligendienst | Wissensspeicher Freiwilligendienste in der Stadt
Freiwilligendienste aller Generationen | Freiwilligendienste aller Generationen in Berlin:
Leuchttürme | Fachtagung | Kompetenzteam | Anlaufstellen | Einsatzstellen
Start | Aktuelles | Termine | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Archiv | Impressum | Anmelden

Engagementwerkstatt mit WordPress