• Zuletzt getwittert …

  • Zuletzt berichtet

  • Archive

  • Kategorien

"aktiv in Berlin" Altern Anerkennung Armut Berlin Berliner Freiwilligenbörse Bildung BMFSFJ Bundesfreiwilligendienst Bürgerbeteiligung Bürgerschaftliches Engagement Ehrenamtliche Tätigkeit Engagementforschung Engagementförderung Engagementpolitik Engagementwerkstatt Europa Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 Fachtagung Freiwilligendienste Freiwilligendienste aller Generationen Freiwilliger Zivildienst Freiwilliges Soziales Jahr Freiwillige Tätigkeit Gesundheit Jugend Jugendfreiwilligendienste Kommune Landesnetzwerk Bürgerengagement Menschen im Alter Menschen mit Behinderung Migration Monetarisierung Partizipation Pflege Rahmenbedingungen Schule Stadt Stadtentwicklung Teilhabe Veranstaltungen Wissenschaftszentrum Berlin WZB Zivildienst Zivilengagement Zivilgesellschaft
Engagementnetz Gropiussstadt

"aktiv in Berlin" Landesnetzwerk Bürgerengagement | berliner-engagement-woche | Berliner Freiwilligenbörse | Die Hilfsbereitschaft | Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) | Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin | Treff­punkt Hilfsbereitschaft
Berliner Engagementkalender | Freiwillige managen | Freiwilligenmagazin | Runde Tische
Start | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum

Der Engagementbericht in der Diskussion

Den gestern vorgelegten ersten Engagementbericht „Für eine Kultur der Mit­ver­ant­wor­tung“ der Bundesregierung kommentierte Dr. Rupert Graf Strachwitz in den ak­tuellen Maecenata Notizen1 noch am gleichen Tag zurückhaltend:

„Deutlich wird: Es geht im Kern um die Mitverantwortung aller Bürgerinnen und Bür­ger, aber auch um die Eigenständigkeit und das originäre politische Mandat. Es gilt das Sub­si­di­a­ri­täts­prin­zip, jedoch gibt es ein prinzipielles Spannungsfeld zwi­schen Freiwilligkeit und ge­sell­schaft­li­cher Notwendigkeit. „Bürgerschaftliches En­ga­ge­ment ist kein Re­pa­ra­tur­be­trieb“, hob Hüther hervor. Gewarnt wird in dem Be­richt aber auch vor einem Über­hand­neh­men von Gruppeninteressen und von Ein­fluss­nah­men, die stärker ausfallen als an­ge­mes­sen wäre. Noch wäre es viel zu früh, den Bericht zu bewerten. Dazu muss er erst einmal in einer Gesamtheit ge­le­sen werden. Der Stellungnahme nach zu urteilen, ent­hält er jedenfalls einiges, was der Politik nicht gefällt. Auf einer Fachtagung im No­vem­ber, zu der das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­ni­ste­ri­um eingeladen hat, wird darüber zu dis­ku­tie­ren sein.“ [Hervorhebung: -jor.]

Und er beobachtete Merkwürdigkeiten wie den offenbar langwierigen Ab­stim­mungs­pro­zess zwischen den Bundesressorts seit Berichtsvorlage im letzten No­vem­ber – und dass der Bericht gestern „seltsamerweise nicht von den handelnden Per­so­nen gemeinsam“ der Öffentlichkeit vorgestellt wurde:

„Ministerin Schröder absolvierte um 11 Uhr einen Fototermin mit dem vollständigen Bericht. Um 12 Uhr stellte Professor Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und Vorsitzender der Sachverständigenkommission den Bericht anhand einer Zusammenfassung der Presse vor. Gemeinsam mit Professor Dr. Sebastian Braun, Humboldt Universität zu Berlin, hatte Hüther den Bericht ver­ant­wor­tet.“

Zu den engagementpolitisch bemerkenswerten Auffälligkeiten gehört auch die von ihm an­ge­spro­che­ne Fachtagung des BMFSFJ im November, auf der der Engagementbericht „von Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Stif­tun­gen, Wohlfahrtsverbände, Politik und der Medien kommentiert und reflektiert wer­den“2 soll. Die Einladungen sind offenbar schon vor längerem an einen von wem auch immer hand­ver­le­se­nen Kreis von Vertreterinnen und Vertretern gegangen.

Dass eine Tagung zum Engagementbericht überhaupt in der Planung ist, wurde erst durch den eben zitierten August-Newsletter aus dem Projektebüro „Dialog der Ge­ne­ra­ti­o­nen“ bekannt; weitere öffentliche Hinweise auf die Tagung oder gar eine all­ge­mei­ne Einladung an (zivil-)gesellschaftlich Engagierte sind bisher nicht bekannt. Im News­let­ter wird nun eine Internetadresse zur Anmeldung für die Tagung angeführt, die auf ein Angebot des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben3 führt. Eine Anmeldung zu der Tagung scheint also auch für Dritte möglich, ist aber tat­säch­lich nicht mehr als eine Interessenbekundung4:

„Nach Ihrer Registrierung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung. Da die Platzkapazität begrenzt ist, erhalten Sie nach dem Anmeldeschluss eine An­mel­de­be­stä­ti­gung, die Ihre verbindliche Teilnahme bestätigt.“

Honi soit qui mal y pense.

Angekündigt ist eine erste Diskussion des Engagementberichts bereits für die nächste Sitzung der Ad-hoc-Gruppe Engagementforschung des Bundesnetzwerks Bür­ger­schaft­li­ches Engagement (BBE) am 11. Oktober 2012. Die Arbeit der Ad-hoc-Gruppe wird durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unterstützt.5


-jor.

  1. Maecenata Notizen II / 2012, 2 | Download: http://www.institut.maecenata.eu/resources/Maecenata+Notizen+II-2012.pdf – pdf 2,0 MB
  2. Newsletter des Projektebüros „Dialog der Generationen“, August 2012, 4 | http://www.generationendialog.de/_uploadfiles/file/Newsletter%20August%202012(1).pdf – pdf, 358 KB
  3. Das Angebot https://veranstaltungen.bafza-online.de/ nennt sich vivenio. Online-Registrierung, das aber nur nutzen kann, wer zuvor „per Newsletter einen Link“ für den Zugang zugeschickt bekommen hat, wer also berechtigt ist.
  4. Vgl. https://veranstaltungen.bafza-online.de/intro/templates/index.php?verSeq=46&organisation=001&template=xxxxxAr02VeranstaltungenSprachauswahl
  5. Vgl. BBE Newsletter, 14.07.2012 | http://www.b-b-e.de/index.php?id=14803#19098

Stichworte: , , , , ,

Hinterlassen Sie gerne eine Frage, schreiben Sie einen Kommentar oder antworten Sie auf einen Beitrag, wenn Sie möchten. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Engagementwerkstatt Berlin | Freiwilligendienst | Wissensspeicher Freiwilligendienste in der Stadt
Freiwilligendienste aller Generationen | Freiwilligendienste aller Generationen in Berlin:
Leuchttürme | Fachtagung | Kompetenzteam | Anlaufstellen | Einsatzstellen
Start | Aktuelles | Termine | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Archiv | Impressum | Anmelden

Engagementwerkstatt mit WordPress