• Zuletzt getwittert …

  • Zuletzt berichtet

  • Archive

  • Kategorien

"aktiv in Berlin" Altern Anerkennung Armut Berlin Berliner Freiwilligenbörse Bildung BMFSFJ Bundesfreiwilligendienst Bürgerbeteiligung Bürgerschaftliches Engagement Ehrenamtliche Tätigkeit Engagementforschung Engagementförderung Engagementpolitik Engagementwerkstatt Europa Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 Fachtagung Freiwilligendienste Freiwilligendienste aller Generationen Freiwilliger Zivildienst Freiwilliges Soziales Jahr Freiwillige Tätigkeit Gesundheit Jugend Jugendfreiwilligendienste Kommune Landesnetzwerk Bürgerengagement Menschen im Alter Menschen mit Behinderung Migration Monetarisierung Partizipation Pflege Rahmenbedingungen Schule Stadt Stadtentwicklung Teilhabe Veranstaltungen Wissenschaftszentrum Berlin WZB Zivildienst Zivilengagement Zivilgesellschaft
Engagementnetz Gropiussstadt

"aktiv in Berlin" Landesnetzwerk Bürgerengagement | berliner-engagement-woche | Berliner Freiwilligenbörse | Die Hilfsbereitschaft | Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) | Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin | Treff­punkt Hilfsbereitschaft
Berliner Engagementkalender | Freiwillige managen | Freiwilligenmagazin | Runde Tische
Start | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum

Stiftungen sind populär. Sind sie auch legitim?

Stiftungen sind populär. Sind sie auch legitim?



Vortrag von Dr. Rupert Graf Strachwitz im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zivilengagement – Theorie, Geschichte und Perspektiven der Forschung“.

Ort: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin
Einladung und Anmeldung Flyer WZB – pdf, 68 KB

Stiftungen sind beliebt. Die Zahl der Neugründungen ist zehnmal so hoch wie noch vor 30 Jahren, und jedermann scheint nach ihnen zu rufen – nicht nur, wenn es um die Finanzierung von Projekten geht. Hört man aber genauer hin, gibt es auch Kritik. Während die öffentliche Kritik sich um die Frage der Transparenz von Stiftungen bewegt, richtet sich die Wissenschaft eher an der Frage aus, inwieweit Stiftungen in einer modernen demokratischen Gesellschaft überhaupt legitim sind. Zwar ist diese Frage schon im 18. Jahrhundert gestellt – und zumal in Frankreich negativ beantwortet – worden, doch hat sie unter den Bedingungen eines Ordnungskonzepts, in dem die Zivilgesellschaft als prinzipiell gleichrangige Arena kollektiven öffentlichen Handelns und Stiften als Ausdruck bürgerschaftlichen Engagements in der Zivilgesellschaft gesehen wird, eine neue Bedeutung erlangt. Rupert Graf Strachwitz setzt sich in seinem Vortrag mit dieser Problematik und möglichen Lösungsansätzen auseinander. (Einladung)


-jor.

Stichworte: , ,

Hinterlassen Sie gerne eine Frage, schreiben Sie einen Kommentar oder antworten Sie auf einen Beitrag, wenn Sie möchten. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Engagementwerkstatt Berlin | Freiwilligendienst | Wissensspeicher Freiwilligendienste in der Stadt
Freiwilligendienste aller Generationen | Freiwilligendienste aller Generationen in Berlin:
Leuchttürme | Fachtagung | Kompetenzteam | Anlaufstellen | Einsatzstellen
Start | Aktuelles | Termine | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Archiv | Impressum | Anmelden

Engagementwerkstatt mit WordPress