• Zuletzt getwittert …

  • Zuletzt berichtet

  • Archive

  • Kategorien

"aktiv in Berlin" Altern Anerkennung Armut Berlin Berliner Freiwilligenbörse Bildung BMFSFJ Bundesfreiwilligendienst Bürgerbeteiligung Bürgerschaftliches Engagement Ehrenamtliche Tätigkeit Engagementforschung Engagementförderung Engagementpolitik Engagementwerkstatt Europa Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 Fachtagung Freiwilligendienste Freiwilligendienste aller Generationen Freiwilliger Zivildienst Freiwilliges Soziales Jahr Freiwillige Tätigkeit Gesundheit Jugend Jugendfreiwilligendienste Kommune Landesnetzwerk Bürgerengagement Menschen im Alter Menschen mit Behinderung Migration Monetarisierung Partizipation Pflege Rahmenbedingungen Schule Stadt Stadtentwicklung Teilhabe Veranstaltungen Wissenschaftszentrum Berlin WZB Zivildienst Zivilengagement Zivilgesellschaft
Engagementnetz Gropiussstadt

"aktiv in Berlin" Landesnetzwerk Bürgerengagement | berliner-engagement-woche | Berliner Freiwilligenbörse | Die Hilfsbereitschaft | Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) | Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin | Treff­punkt Hilfsbereitschaft
Berliner Engagementkalender | Freiwillige managen | Freiwilligenmagazin | Runde Tische
Start | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum

Artikel mit ‘SPD’ getagged

Politik: „… keine nennenswerten zivilgesellschaftlichen Impulse zu erwarten“

Dienstag, 13. Dezember 2011

Scharfe Kritik an den engagementpolitischen Aussagen der Koalitionsvereinbarung 2011-2016 zwischen CDU und SPD hat der Geschäftsführer des Landesverbands Berlin im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Oswald Menniger, in seinem auch ansonsten be­mer­kens­wer­ten Rechenschaftsbericht zur Mitgliederversammlung des Ver­eins am 23.11.2011 geübt – wie jetzt im Wortlaut nachzulesen ist1:

„Insgesamt ist mit der Koalitionsvereinbarung von Rot-Schwarz leider eine Menge Pa­pier mit sehr vielen Allgemeinplätzen beschrieben worden. Manches hätte man sich sparen kön­nen. Ansonsten ist in der Vereinbarung viel politischer Prag­ma­tis­mus zu erkennen, […] Des­halb war wahrscheinlich das Leitbild der Ko­a­li­ti­ons­ver­ein­ba­rung: „Schuster bleib bei deinem Leisten“. Aber selbst wenn man beim Lei­sten bleibt, sind z. B. die Aussagen zum bürgerschaftlichen Engagement klei­ner als der Leisten eines Kin­der­schuhs. (mehr …)

  1. Menninger, Oswald, 2011: Rechenschaftsbericht anlässlich der Vorlage des Geschäftsberichtes 2010/2011 zur Mitgliederversammlung. 23.11.2011 | http://www.paritaet-berlin.de/uploads/media/Rechenschaftsbericht__MV_2011.pdf◄ – pdf, 50,8 KB

„aktiv in Berlin“: Auch die SPD reagiert auf die Wahlprüfsteine

Dienstag, 07. Juni 2011

Nachdem alle im Berliner Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien mit Ausnahme der Sozialdemokraten bereits vor Wochen1 auf die ihnen am 10.03.2011 übermittelten Wahlprüfsteine von „aktiv in Berlin“ Landesnetzwerk Bürgerengagement für die Abgeordnetenhauswahlen im September reagiert hatten, liegt nun seit Ende Mai auch eine Stellungnahme der SPD◄ vor. (mehr …)

  1. Vgl. “aktiv in Berlin”: Parteien reagieren auf engagementpolitische Wahlprüfsteine, 10.04.2011 | http://engagementwerkstatt.de/?p=5663◄

„aktiv in Berlin“: Parteien reagieren auf engagementpolitische Wahlprüfsteine

Samstag, 09. April 2011

Die Parteien des Berliner Abgeordnetenhauses haben auf die ihnen am 10.03.2011 übermittelten Wahlprüfsteine von „aktiv in Berlin“ Landesnetzwerk Bürgerengagement für die Abgeordnetenhauswahlen im September reagiert; aus steht noch die Stellungnahme der SPD1. Eine erste Diskussion mit Vertretern der angesprochenen Parteien fand bei der letzten Mitgliederversammlung◄ des Netzwerks statt.

Zum Nachlesen: Die Wahlprüfsteine◄ und die bisherigen Reaktionen: Bündnis 90/Die Grünen◄ | CDU◄ | FDP◄ | Die Linke◄


-jor. | aktualisiert 07.06.2011

  1. Sie liegt seit Ende Mai vor. Vgl. “aktiv in Berlin”: Auch die SPD reagiert auf die Wahlprüfsteine, 07.06.2011 | http://engagementwerkstatt.de/?p=6248◄

Rix (SPD): Freiwilliger Zivildienst gefährdet Freiwilligendienste

Donnerstag, 07. Oktober 2010

Die „Fachpolitiker der SPD-Fraktion“ lehnen einen freiwilligen Zivildienst ab und setzten stattdessen auf die „seit Jahren die äußerst beliebten und erfolgreichen Jugendfreiwilligendienste“1:

„Diese Dienste wollen wir mit den Mitteln, die aus dem bisherigen Zivildiensthaushalt zur Verfügung stehen, massiv ausbauen und stärken. (mehr …)

  1. Rix, Sönke, 2010: Mehr Freiwilligkeit. In: www.soenke-rix.de, 06.10.

SPD-Bundestagsfraktion will eigenes Jugendfreiwilligendienststatusgesetz

Donnerstag, 17. Juni 2010

Die Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement der SPD-Bundestagsfraktion fordert den Ausbau der Jugendfreiwilligendienste und offenbar für die Jugendfreiwilligendienste statt des aktuell diskutierten allgemeinen Freiwilligendienststatusgesetzes ein eigenes Statusgesetz:1 (mehr …)

  1. Vgl. SPD-Bundestagsfraktion, Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement, 2010: Die SPD-Bundestagsfraktion fordert den Ausbau der Jugendfreiwilligendienste. (= Presseerklärung 823/2010, 16.10.2010) SPD Bundestagsfraktion | pdf, 13 KB

Engagementwerkstatt Berlin | Freiwilligendienst | Wissensspeicher Freiwilligendienste in der Stadt
Freiwilligendienste aller Generationen | Freiwilligendienste aller Generationen in Berlin:
Leuchttürme | Fachtagung | Kompetenzteam | Anlaufstellen | Einsatzstellen
Start | Aktuelles | Termine | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Archiv | Impressum | Anmelden

Engagementwerkstatt mit WordPress