• Zuletzt getwittert …

  • Zuletzt berichtet

  • Archive

  • Kategorien

"aktiv in Berlin" Altern Anerkennung Armut Berlin Berliner Freiwilligenbörse Bildung BMFSFJ Bundesfreiwilligendienst Bürgerbeteiligung Bürgerschaftliches Engagement Ehrenamtliche Tätigkeit Engagementforschung Engagementförderung Engagementpolitik Engagementwerkstatt Europa Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 Fachtagung Freiwilligendienste Freiwilligendienste aller Generationen Freiwilliger Zivildienst Freiwilliges Soziales Jahr Freiwillige Tätigkeit Gesundheit Jugend Jugendfreiwilligendienste Kommune Landesnetzwerk Bürgerengagement Menschen im Alter Menschen mit Behinderung Migration Monetarisierung Partizipation Pflege Rahmenbedingungen Schule Stadt Stadtentwicklung Teilhabe Veranstaltungen Wissenschaftszentrum Berlin WZB Zivildienst Zivilengagement Zivilgesellschaft
Engagementnetz Gropiussstadt

"aktiv in Berlin" Landesnetzwerk Bürgerengagement | berliner-engagement-woche | Berliner Freiwilligenbörse | Die Hilfsbereitschaft | Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA Berlin) | Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Berlin | Treff­punkt Hilfsbereitschaft
Berliner Engagementkalender | Freiwillige managen | Freiwilligenmagazin | Runde Tische
Start | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum

Artikel mit ‘Monetarisierung’ getagged

Bürgerarbeit – bezahltes Ehrenamt oder workfare?

Freitag, 18. Juni 2010

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit dokumentiert auf der „IAB-Infoplattform: Bürgerarbeit – bezahltes Ehrenamt oder workfare?“ die aktuelle politische und wissenschaftliche Diskussion mit 30 Literaturhinweisen und 20 weiterführende Links IAB

„Das bislang in sieben Regionen erprobte Modellprojekt „Bürgerarbeit“ soll insbesondere wettbewerbsschwächeren Langzeitarbeitslosen (mehr …)

Förderung des Ehrenamts bei den Wahlen 2011

Dienstag, 04. Mai 2010

„Der Senat will das ehrenamtliche Engagement der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer fördern. Die Erfrischungsgelder für die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sollen daher auch für Wahlen im Jahr 2011 um jeweils 5 € erhöht werden. Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher sollen zusätzlich eine Erstattung ihrer durch die Wahl veranlassten Aufwendungen für Fahrt- und Telefonkosten erhalten können.“

Quelle: Pressemitteilung des Landes Berlin, 04.05.2010

In Berlin wurde 2009 ein erhöhtes „Erfrischungsgeld“ in Höhe von 31 € gezahlt; bei gleichzeitigem Freizeitausgleich durch den Arbeitsgeber 21 €. Siehe auch Wissensspeicher: Wahlhelfer


-jor.

Beiträge auf der Tagung „Aus der Maserati-Affäre lernen!“ online

Freitag, 23. April 2010

Die Beiträge zur gestrigen Fachtagung „Aus der Maserati-Affäre lernen!“ zum Konflikt um die Berliner Treberhilfe werden vom Mitveranstalter Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz nach und nach online gestellt Aktuelle Berichterstattung zum Fachtag der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sowie des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz: Aus der „Maserati-Affäre“ lernen!

Nachtrag: (mehr …)

Tagung „Lernen aus der Maserati-Affäre?“

Freitag, 02. April 2010

„Was lernen wir aus der Maserati-Affäre?“
Fachtag

Ort: Rathaus Schöneberg, BVV Saal

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz laden im Zusammenhang mit dem Konflikt um die Berliner Treberhilfe Medien, Senat, Verbände, soziale Organisationen und Interessierte zu einer Diskussionsveranstaltung ein.

Nach der Begrüßung durch die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Carola Bluhm und (mehr …)

Deutscher Verein empfiehlt höhere steuerfreie Aufwandspauschale für ehrenamtliche gerichtlich bestellte Betreuerinnen und Betreuer

Mittwoch, 31. März 2010

Das Präsidium des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge hat am 10.03.2010 nach Beratungen im Fachausschuss „Rehabilitation und Teilhabe“ die in der Arbeitsgruppe „Örtliche Betreuungsbehörden“ erarbeitete „Empfehlung des Deutschen Vereins zur Stärkung des Ehrenamtes in der rechtlichen Betreuung“ verabschiedet.

Ziel ist es, auch für ehrenamtlich geführte gerichtlich bestellte Betreuungen die steuerfreie Aufwandspauschale nach § 3 Nr. 26 EStG (Übungsleiterfreibetrag) von derzeit 2.100,− € festzulegen.

Begründet wird die Empfehlung (mehr …)

Sachsen-Anhalt fördert Freiwilligendienste aller Generationen

Samstag, 20. März 2010

Das Land Sachsen-Anhalt will mit einer zeitlich und finanziell begrenzten Anschubförderung im Jahr 2010 landesweit mindestens 50 neue Plätze für Freiwilligendienste aller Generationen mit Multiplikatorenfunktion unterstützen. Die Förderung beträgt monatlich 50 Euro pro Freiwilligendienstplatz und wird für den pauschalierten Aufwandsersatz der Freiwilligen bereitgestellt.

Weitere Informationen Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt.


-jor. | ◊

Monetarisierung von Ehrenamt und Bürgerschaftlichem Engagement in Baden-Württemberg

Dienstag, 16. März 2010

Die vom Freiburger Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (ZZE) im Auftrag des Ministeriums für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg erarbeitete grundlegende Untersuchung zur Monetarisierung von Ehrenamt und Bürgerschaftlichem Engagement in Baden-Württemberg ist kürzlich veröffentlicht worden.

Download der Studie Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg

Sie kommt zu den jeweils weiter begründeten (vgl. S. 62-70 der Studie) und hier mit ihren Leitsätzen zitierten Schlußfolgerungen:

1. Die Spielarten des Einsatzes ökonomischer Mittel für Freiwillige im breiten Feld freiwilligen Engagements sind vielfältig, Überschneidungen von unbezahlter und bezahlter Arbeit verbreitet. (mehr …)

Diskussion: Aufwandsentschädigung in der Freiwilligenarbeit – Gefahr oder Notwendigkeit?

Freitag, 02. Oktober 2009

Aufwandsentschädigung in der Freiwilligenarbeit – Gefahr für das Engagement oder eine Notwendigkeit?
Spannungsfelder im freiwilligen Engagement

Ort: Berlin, Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz
Veranstalter: Projekt Kompetenz für Freiwilligenarbeit im Prenzlauer Berg
Programm: Flyer
Referate: Helga Krull (Großelterndienst) | Markus Runge (Nachbarschaftshaus Urbanstraße)
Programm & Anmeldung bis 08.10.2009: email | Tel.: 030-4437178


-jor.

Engagementwerkstatt Berlin | Freiwilligendienst | Wissensspeicher Freiwilligendienste in der Stadt
Freiwilligendienste aller Generationen | Freiwilligendienste aller Generationen in Berlin:
Leuchttürme | Fachtagung | Kompetenzteam | Anlaufstellen | Einsatzstellen
Start | Aktuelles | Termine | Nachrichten | Newsletter | Publikationen | Archiv | Impressum | Anmelden

Engagementwerkstatt mit WordPress